Blog

Beam Germany – Colorgrading

Am 12.11.2013 war eazy-entertainment bei der Beam-Germany GmbH in Frankfurt. Gedreht wurde der deutsche Teil für eine internationale, interne Kampagne. Da es uns während der Dreharbeiten möglich gewesen ist, sehr auf die Lichtsetzung zu achten und uns Beam-Germany eine spannende Kulisse geboten hat, freuten wir uns nach Abschluss der Dreharbeiten umso mehr auf das bevorstehende Colorgrading. Da alle Aufnahmen mit der Black Magic Cinema Camera und der Black Magic Pocket Cinema Camera erfolgt waren, war keine größere Farbkorrektur nötig und wir konnten direkt mit dem Grading in DaVinci Resolve beginnen. Gedreht wurde nicht in RAW CinemaDNG sondern in ProRes422(HQ) aufgrund des geringeren Speicherbedarfs und der mangelnden RAW-Unterstützung für die Pocket (Software Version 1.5 mit der die RAW-Funktion freigeschaltet wurde war am 12.11 neu erschienen). Umso erstaunter waren wir, wie viel durch eine gute Ausleuchtung in ProRes mit DaVinci Resolve doch möglich war. Insgesamt haben wir uns für einen warmen, klassisch-filmischen, Mad Men ähnlichen Look entschieden. Aber seht selbst…  
JB_Glas_ohneGrade

before grading

JB_Glas_Graded

after grading

Postproduktion Workflow BMCC

Screenshot

Wie angekündigt, berichten wir euch vom Postproduktion Workflow der Aufnahmen des Imagefilmes für Dr. Hauss mit der BMCC. Nachdem das gedrehte Material von den SSDs auf unseren Server kopiert war, konnten wir uns anhand einer Vorschau der CinemaDNG-Dateien in DaVinci Resolve daran orientieren, welche Aufnahmen gelungen waren und benutzt werden sollten. So konnten wir die Clips schnell lokalisieren und als Proxies (ProRes 422 (LT)) im Rec709-Farbraum exportieren. Diese Proxies wurden dann in FCP-X importiert, um den Schnitt zu realisieren. Parallel hierzu leiteten wir bereits die Arbeiten für die Schriftüberblendungen in After-Effects ein. (mehr …)